Robert Rias – Hallo Du

Schon sehr früh entdeckte Robert Rias seine bedingungslose Liebe zur Musik und fing als kleiner Junge an, Klavier zu lernen und übte täglich mehrere Stunden. Um sein Spiel zu perfektionieren bildete er sich in Harmonielehre, Komposition und Improvisation weiter, was ihn seinem ersehnten Ziel näher brachte, seine Gefühle mit Musik ausdrücken zu können. Um dieses Ziel weiter zu verfolgen, absolvierte er auch ein Gesangsstudium am Mozarteum in Salzburg, sang später einige klassische Rollen und spielte nebenbei in Hotelbars und Musikkneipen. Mit seinem ausgezeichneten Können sowohl am Klavier als auch als Sänger konnte er sich einige Achtungserfolge in den Medien erarbeiten.

Mit dem Titel “Hallo Du” hat er ein Lied geschaffen, das einerseits darauf hinweisen soll, dass es auch schwierige Zeiten im Leben gibt, andererseits es aber immer Hoffnung gibt dass, Zitat aus dem Lied: “auf einmal hell und warm ist, was vorher düster schien”.

Das Lied passt perfekt in die angeblich “besinnliche Zeit”, die leider manchmal allzu hektisch und viel zu wenig das ist, was sie sein sollte.

Category: Allgemein
You can follow any responses to this entry through the RSS 2.0 feed. Both comments and pings are currently closed.

Comments are closed.

  • Hörproben

  •  

    August 2020
    M D M D F S S
    « Dez    
     12
    3456789
    10111213141516
    17181920212223
    24252627282930
    31